Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die Phabo UG (haftungsbeschränkt)
Luisenstraße 15
31655 Stadthagen
wird im weiteren Verlauf als “Phabo“ bezeichnet.
Die Nutzerinnen und Nutzer werden zur Vereinfachung als “User“ bezeichnet.

Präambel

Phabo bietet dem User eine kostenlose Plattform unter der Domain www.phabo.de, welche dem User nach erfolgter Registrierung die Möglichkeit offeriert an allen auf der Website dargebotenen Rückvergütungs-Angeboten (nachfolgend Cashback-Angeboten) teilzunehmen.

Der User erhält unter Einhaltung der nachfolgenden Bestimmungen eine Rückvergütung (nachfolgend Cashback) für die Inanspruchnahme einer auf der Plattform beworbenen Dienstleistung oder Ware.

1. Nutzungsbedingungen

1.1 Für die Nutzung der Plattform und allen damit in Verbindung stehenden Leistungen von Phabo gelten ausschließlich die bisher und im Folgenden benannten allgemeinen Geschäftsbedingungen, vorbehaltlich einer ausdrücklich anderslautenden individualvertraglichen Vereinbarung, sowie den Bestimmungen zum Datenschutz.

1.1.1 Eine Nutzung der Plattform setzt ein Einverständnis mit diesen Bedingungen voraus. Dies muss der User bei der Registrierung bestätigen.

1.2 Die Plattform richtet sich lediglich an private Anwender (natürliche Personen), die das 18. Lebensjahr bzw. die Volljährigkeit erreicht haben und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Eine berufliche oder gewerbliche Nutzung der Plattform ist ausdrücklich untersagt. 1.3 Die ordnungsgemäße Nutzung von Phabo ist für den User gebührenfrei.

Unberührt bleiben hiervon sämtliche Zahlungsansprüche der Partnerunternehmen, die durch die Inanspruchnahme ihrer Dienstleistungen durch den User zustande kommen.

1.4 Der User ist verpflichtet alle zur Anmeldung auf der Plattform und zur Auszahlung eines Cashbacks notwendigen Daten korrekt und vollständig anzugeben. Des Weiteren sind diese Daten bei etwaigen Änderungen umgehend zu aktualisieren.

1.5 Zur Überprüfung erhält der User zu jederzeit über sein Nutzer-Profil (nachfolgend Profil) Einblick in die von ihm angegeben Daten und hat die Möglichkeit diese entsprechend abzuändern. Zudem kann er in seinem Profil die Höhe seines gegenwärtigen Cashbacks sowie den dazugehörenden Bearbeitungsstand abrufen.

1.6 Eine Mehrfach-Registrierung unter Angabe unterschiedlicher persönlicher Daten, bspw. verschiedener Kontodaten oder Mailadressen, ist nicht gestattet. Je User ist nur ein Profil zulässig.

1.7 Der User verpflichtet sich diese Bedingungen einzuhalten und in keinster Weise dieser Plattform oder anderen Usern vorsätzlich einen Schaden zuzufügen.

1.8 Eine anderweitige Nutzung als den Gebrauch der Plattform zur Erzielung eines eigenen Cashbacks nach den zuvor und im Folgenden aufgeführten Bestimmungen ist nicht gestattet.

1.9 Bei Zuwiderhandlung ist es Phabo gestattet den User-Account zu löschen und bis dahin widerrechtlich erzieltes Cashback einzubehalten.

1.10 Phabo behält sich das Recht vor weitere Regressansprüche für den entstandenen Schaden geltend zu machen, soweit dies angemessen ist.

1.11 Die Zulässigkeit einer Registrierung obliegt Phabo. Eine Registrierung kann ohne einer Angabe von Gründen abgelehnt werden.

2 Cashback-Modalitäten

2.1 Um ein gültiges Cashback über die Plattform unter der Domain www.phabo.de zu generieren, müssen für den User folgende Erfordernisse, sowie die bisher und nachfolgend aufgeführten Bedingungen erfüllt sein.

2.1.1 Der User muss über ein aktives Kundenkonto der Plattform verfügen.

2.1.2 Der User muss mit seinen aktuellen Login-Daten auf der Plattform angemeldet sein.

2.1.2 Der User muss ohne in der Zwischenzeit andere Seiten, insbesondere Webseiten, die das gleiche Partnerprogramm bewerben, aufzurufen auf direktem Wege das von Phabo beworbene Partner-Angebot über die auf der Plattform zur Verfügung stehende Weiterleitung anklicken.

2.3 Um eine ordnungsgemäße Zuordnung des Cashbacks zu gewährleisten, muss der User vor der Nutzung von Phabo alte Browser-Daten, speziell “Cookies“ löschen.

2.4 Die Auszahlung des Cashbacks ist abhängig von dem erfolgreichen und endgültigen Provisionseingang durch das Partnerunternehmen bei Phabo. Dieser kann durch den Partner verwehrt bleiben:

-wenn der Bestellvorgang bzw. die Inanspruchnahme der Dienstleistung durch den User nicht ordnungsgemäß abgeschlossen wird

-wenn die oben beschriebe Vertragserklärung widerrufen bzw. storniert wird, unabhängig des jeweiligen Grundes

-wenn das Partnerunternehmen aus etwaigen Gründen die Provisionsausschüttung verweigert

2.5 Auf die entsprechende Vergütungsform in Form eines festen und oder prozentual am Netto- Waren- oder Dienstleistungswert berechneten Geldbetrag (abzüglich Steuern und Versand/Porto) sowie deren Höhe wird vor der Weiterleitung auf die entsprechenden Seiten des einzelnen Partners eindeutig hingewiesen.

2.6 Die Auszahlung eines Cashbacks findet nur solange statt wie das entsprechende Angebot von Phabo öffentlich auf der Plattform ausgeschrieben ist.

2.7 Insbesondere am eigenen Umsatz orientierte Cashbacks sind von diesem Vorbehalt betroffen.

2.8 Des Weiteren ist Grundlage für die Bestimmung des zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Cashbacks die vom Partnerunternehmen ausgeschüttete Provision, welche sich aufgrund von Änderungen zu dem auf dem Portal ausgeschriebenen Cashback unterscheiden kann.

2.9 Maßgebend für den User ist das an der aktuellen Provision berechnete Cashback.

2.10 Insbesondere prozentual am Umsatz orientierte Cashbacks können von künftigen Änderungen betroffen sein, sodass sich entsprechende Cashback-Prozentsätze jederzeit ändern können.

2.11 Phabo wird den User im Einzelfall schnellstmöglich über etwaige Änderungen in Kenntnis setzen.

3. Cashback-Erstattung / Auszahlung

3.1 Nach der unter der Maßgabe der oben genannten Bedingungen erfolgreichen Bestellung bzw. dem Vertragsabschluss wird dem User ein im Profil einsehbares Cashback vorbehaltlich gutgeschrieben

3.2 Der jeweilige Betrag gilt erst als verbindlich, sobald Phabo die tatsächliche Provision des Partnerunternehmens unwiderruflich erhalten hat.

3.2.1 Sobald dies der Fall ist, wird der Betrag als freigegebenen gekennzeichnet.

3.2.2 Eine Auszahlung ist ab einem Mindestbetrag von einem 1€ möglich.

3.3 Sobald die unter 3.2 aufgeführten Modalitäten erfüllt sind, kann der User sein Cashback abrufen und über die auf der Plattform zur Verfügung stehenden Auszahlungsmöglichkeit anweisen. Das im Profil des Users abrufbare Cashback wird unabhängig der Verweildauer nicht verzinst.

3.4 Phabo kann die Auszahlungsmodalitäten jederzeit ändern. Der User wird mindestens 6 Wochen im Voraus darüber in Kenntnis gesetzt und kann seine Mitgliedschaft in diesem Zeitraum zum jeweiligen Änderungsdatum kündigen.

Insofern eine Kündigung unterbleibt, gelten Änderungen als akzeptiert.

4 Kündigung

4.1 Die Nutzungserlaubnis für das Portals gilt zeitlich unbefristet

4.2 Das Profil kann durch den User jederzeit ohne Angabe von Gründen via E-Mail fristlos gekündigt werden.

4.3 Zu diesem Zeitpunkt wird auf dem Profil gutgeschriebenes Cashback, unter Berücksichtigung der Richtlinien zu Punkt 3, an die zuletzt bekannte Bankverbindung unabhängig der Höhe des Betrages ausgezahlt.

4.4 Phabo ist berechtigt, mit einer Frist von 3 Monaten einen Account zu löschen, wodurch ebenfalls eine ordentliche Kündigung eingeleitet wird.

4.5 Der User wird vor Beginn der Frist über die befindliche Löschung per E-Mail in Kenntnis gesetzt.

4.6 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt sowohl für den User als auch für Phabo unberührt. Dies ist seitens Phabo der Fall, wenn der User gegen hier aufgeführte AGB verstößt, insbesondere den Bestimmungen unter Punkt 1.6-18.

5 Haftungseinschränkung

5.1 Phabo übernimmt keine Haftung für Vertragsbeziehungen außerhalb der eigen Plattform.

5.2 Dies betrifft speziell etwaige Dienstleistungen der Partnerunternehmen, da Phabo in keinster Weise als Vertreter dieser Unternehmen und auch keiner Weiteren auftritt.

5.3 Phabo übernimmt unter den Voraussetzungen des § 10 TMG keine Haftung für den Inhalt von Webseiten, Online-Shops oder Portalen, auf die direkte oder indirekte Verweise (Verlinkungen) von der eigenen Plattform aus gerichtet sind.

5.4 Phabo ist nicht veranwortlich für Inhalte fremder Webseiten, auch nicht für diejenigen der einzelenen Partnerunternehmen.

6 Datenschutz

Die Daten der User werden von Phabo nur in soweit verwendet, als dass dies zur Ausführung der eigenen Vertragserklärungen gegenüber dem User unter Berücksichtigung des Bundesdatenschutz- und Telemediengesetzes notwendig ist.

7 Schlussbestimmungen

7.1 Sollte eine der hier aufgeführten Bedingungen/Klauseln unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

7.2 Phabo und alle dargebotenen Dienstleistungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stadthagen, 01.02.2017